Der Job des Casino Dealers

Als Dealer zu arbeiten scheint ein glamouröser Job zu sein, aber es ist in der Tat eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Ein Dealer muss für lange Stunden arbeiten, muss lange stehen oder stundenlang in einer Reihe sitzen und dabei oft mit sehr schwierigen Spieler am Tisch umgehen.

Der Zeitplan

Für einen Dealer sieht der typische Zeitplan eine Stunde Dealing am Tisch vor, danach gibt es 20 Minuten Pause. Es können auch 40 Minuten am Tisch sein, gefolgt von 20 Minuten Pause. Dieser Zyklus setzt sich bis zum Ende der Schicht fort. In kleineren Casinos ist es Dealer erlaubt, den Tisch auch für längere Zeit zu verlassen, wenn es nicht zu viel zu tun gibt. In größeren Casinos gibt es mehr regelmäßige Termine.

Die Vollzeit-Dealer haben eine Acht-Stunden-Schicht und einen ziemlich regelmäßigen Zeitplan bei der Arbeit. In größeren Casinos erhalten die Spieler auch viele andere Leistungen wie etwa eine Krankenversicherung. Die zweite Hand und das permanente Rauchen beeinflussen die Gesundheit des Dealers. Für Dealer ist es verpflichtend, immer ein paar Minuten früher auf Arbeit zu kommen. Bevor die Schicht beginnt sind die Händler verpflichtet, mindestens zehn Minuten vorher zu erscheinen.

Dadurch erhalten sie neue Informationen und können die tokes überprüfen. Casinos haben einen Fahrplan zu befolgen, der vor dem Beginn der Schicht festgelegt wird. In der Regel werden vier Dealer drei Tischen zugeordnet, damit ein Händler immer eine Pause zu einem bestimmten Zeitpunkt machen kann. Der Händler hat den Fahrplan vor Beginn des Tages zu überprüfen.

Umgang am Tisch

Die Händler müssen oft einen Tisch vorbereiten, bevor dieser eröffnet wird. Die Chips müssen auf dem Tisch platziert werden, sie müssen durch den Dealer gezählt werden, um sie bei der Schließung nach ihrer Menge zu überprüfen. Dazu müssen die Dealer auch eine entsprechende Signierung vornehmen.

Außerdem wird der Manager neue Decks der Karten öffnen und diese an den übergeben um zu überprüfen, ob die Karten alle da sind. Die Joker müssen entfernt werden und die Karten müssen richtig überprüft werden, um zu prüfen, dass sie nicht auf irgendeine Weise manipuliert wurden. Die Karten müssen auch von den Dealer nach der Ausrichtung des Casinos gemischt werden. Auch während des Spiels müssen die Karten mehrmals gemischt werden. All diese Aktionen sind für den ordentlichen Ablauf erforderlich.

Die Händler sind auch dafür verantwortlich, die Karten auszuteilen und den Spielprozess genau nach dem Verfahren des Casinos umzusetzen. Sicherheit ist immer sehr wichtig und die Dealer Händler müssen sicherstellen, dass sich auch daran gehalten wird. Der Dealer hat sich bewusst zu sein, dass auf dem Tisch die ganze Zeit Wetten stattfinden und es ist erforderlich, niemals die Augen vom Tisch zu lassen. Der Manager wird immer gerade die Händler beobachten und so ist es wichtig, richtig mit den Karten, Chips und dem Geld auf dem Tisch umzugehen.

 

Händler Fakten

Ehrlich gesagt gibt es zahlreiche gravierende Nachteile im Job des Casino Dealers, zu denen vor allem das Passivrauchen und das harte Training zum Erlernen der Fähigkeiten gehören.

Aber trotz dieser erschreckenden Fakten gibt es auch Vorteile, die viel gewichtiger erscheinen. Zunächst einmal ist die Kommunikation mit Menschen sehr interessant, einschließlich dem Kennenlernen aller möglichen Emotionen. Darüber hinaus kann diese Arbeit ein sehr gutes Einkommen generieren.