Jobs für Casino Dealer

In jedem Casino sind Dealer die entscheidenden Personen für den reibungslosen Ablauf. Dealer sind für die Verteilung der Karten verantwortlich, sie sammlen die Wetten ein und stellen sicher, dass kein Spieler benachteiligt wird und dass alles glatt geht. Der Job eines Casino Dealer sind manchmal wirklich schwierig. Die Dealer haben ein sehr geringes Gehalt, doch verdienen Sie nebenher vor allem in großen Casinos hohe Trinkgelder. Allerdings ist der Job des Dealers eine sehr anspruchsvolle Aufgabe und es ist oft ziemlich deprimierend, dass Dealer sehr unregelmäßig arbeiten und auch an Feiertagen beschäftigt sind.

Als Dealer arbeiten

Für Menschen, die an Orten wie Las Vegas leben, ist das Glücksspiel immer eine sehr gute Berufswahl. An diesen Orten gibt es viele Touristen und dem Dealer bieten sich immer neue Möglichkeiten, Menschen aus der ganzen Welt zu treffen. Es gibt Schulen und Hochschulen, die Programme für professionelle Dealer anbieten. Es gibt in manchen Städten sogar Personalvermittlungen, die den Casinos bei der Suche nach guten Dealern helfen. Es ist wichtig zu wissen, wie man die richtige Schule findet .

Als Dealer zu arbeiten stellt eine beliebte Wahl für Menschen auf der ganzen Welt dar. Allerdings wird dem Dealer eine ganze Menge harter Arbeit abverlangt. Alle großen Casinos benötigen qualifizierte und professionelle Dealer, einige Casinos bieten darüber hinaus sogar interne Schulungen an. Schon das Erlernen einer einzigen Spielart kann in den Schulen rund 800 Dollar kosten.

In Städten wie Las Vegas gibt es eine Hierarchie, die nach Dienstalter aufgebaut ist. Ohne eine formale Ausbildung ist es sehr schwierig, einen Job in Las Vegas zu bekommen. Die meisten der kleineren Casinos finden ihre Dealer an den Dealer- Schulen, während die größeren Casinos in erster Linie Dealer auswählen, die nicht nur fachlich qualifiziert, sondern auch erfahren sind. Es kann Jahre dauern, bis ein Dealer in der Lage ist, einen Job in einem High-End-Casino wie dem Bellagio zu bekommen.

Die Dealer bei großen Casinos machen gutes Geld mit ihren Trinkgeldern, während das Gehalt oft sehr niedrig angesetzt ist. Fast alle Casinos, ob groß oder klein, zahlen ihren Dealern den Mindestlohn. Nach Angaben des US Bureau of Labor Statistics liegt das durchschnittliche zu versteuernde Einkommen eines Dealers pro Jahr bei lediglich 14.340 $. In großen Casinos können die Dealer jedoch aufgrund der Trinkgelder mehr als 100.000$ pro Jahr verdienen. Wochenendeinsätze und Tische mit hoher Beteiligung sind immer die lukrativsten Arbeitsplätze.

Wie man ein Dealer wird

Wer Interesse an einer Mitarbeit als Dealer hat, muss hart arbeiten können und sollte sich an folgende Tipps halten, die es ermöglichen, letztlich einen Job in einem anständigen Casino zu bekommen:

  • Zunächst sollte man so viele Kartenspiele wie möglich lernen, vor allem solche, wie sie in der Regel in Casinos gespielt werden. Dazu zählt Poker in all seinen Varianten und außerdem Pai Gow, Baccarat und Blackjack. Wer diese Spiele beherrscht, verbessert seine Chancen beträchtlich.
  • Melden Sie sich in einer guten Dealer-Schule an. Es gibt mehrere Schulen in Las Vegas, die eine solche Ausbildung für potenzielle Dealer anbieten.
  • Erkundigen Sie sich über die Zulassungsvorschriften, da in den meisten Staaten eine Lizenz erforderlich ist.
  • Bewerben Sie sich bei so vielen Casinos wie möglich und geben Sie nicht auf.
 

Händler Fakten

Ehrlich gesagt gibt es zahlreiche gravierende Nachteile im Job des Casino Dealers, zu denen vor allem das Passivrauchen und das harte Training zum Erlernen der Fähigkeiten gehören.

Aber trotz dieser erschreckenden Fakten gibt es auch Vorteile, die viel gewichtiger erscheinen. Zunächst einmal ist die Kommunikation mit Menschen sehr interessant, einschließlich dem Kennenlernen aller möglichen Emotionen. Darüber hinaus kann diese Arbeit ein sehr gutes Einkommen generieren.