Casino Betrug durch Spieler

Casino Betrug hat wahrscheinlich floriert schon so lange wie die Casinos existieren. Geschichten, wie ein bestimmter Spieler das Casino betrogen hat, finden sich überall. Im Laufe der Jahrzehnte gab es mehrere Spieler, die erfolgreich die Casinos betrogen haben und sie haben es geschafft, Tausende von Dollar dabei zu erzielen. Allerdings sind die Spieler nicht die einzigen, die die Casinos zu betrügen. Auch die Dealer neigen manchmal dazu und agieren betrügerisch.

Dealer und Betrug

Dealer sind die Mitarbeiter des Casinos und es liegt in ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass die Spieler auf Linie bleiben und nicht versuchen, das Casino in irgendeiner Weise zu betrügen. Aber was, wenn der Händler das Casino hintergeht? Es ist nicht ungewöhnlich,jedoch in der heutigen Zeit so gut wie unmöglich, dies zu tun. Heute gibt es mehrere Sicherheitssysteme und Überwachungskameras sind in den Casinos installiert. Es gibt Flur- Manager und Überwachungsleute, die ein Auge auf jede Bewegung der Spieler sowie der Händler haben. Aus diesem Grund ist es ziemlich schwer für die Dealer oder die Spieler, das Casino zu betrügen.

Doch manchmal stoppt das eben die Dealer nicht und sie versuchen oft verschiedene Techniken, um die Casinos zu betrügen. Die Dealer wissen nämlich genau, wie jedes Spiel im Casino funktioniert. Sie kennen die Strategien und alle Insider-Tricks. Nicht nur das, die Dealer kennen sich auch mit der Funktionsweise eines Casinos aus und wissen um alle Schlupflöcher, was ihnen einen Vorteil verschafft, wenn sie die Casinos betrügen wollen. Unzureichende Trinkgelder können Casino Dealer zum Betrug verleiten.

Angewandte Betrugsmethoden

In den vergangenen Jahren war eine der am häufigsten verwendeten Methoden zum Betrug eines Casínos jene der Kennzeichnung von Karten. Für diese Methode bildet der Händler oft eine Gruppe mit einem Spieler, markiert die Karten und führt sie dem Deck zu, das am Tisch verwendet wird. Diese Markierungen sind sehr klein und in der Regel nicht sichtbar für das bloße Auge. Der Spieler wäre dann in der Lage, den Wert der Karte aufgrund der Markierungen auf der Rückseite der Karte zu erkennen und würde dementsprechend die Entscheidungen treffen.

Eine Kennzeichnung der Karten ist nicht wirklich möglich, da es heute sehr strenge Regeln und Richtlinien für die Decks in Casinos gibt. Allerdings betrügen Dealer Casinos mit einer anderen Methode, die als der zweite Umgang bekannt ist. Händler gehen in der Regel eine Allianz mit einem Spieler ein, der am betreffenden Tisch zu spielen beginnt. Der Händler schaut auf die oberste Karte, um deren Wert zu überprüfen und gibt die zweite Karte Karte an andere Spieler, ohne dass dies durch den Manager bemerkt wird. Die oberste Karte bleibt für den verbündeten Spieler und sie stellt in der Regel einen hohen Wert dar, der reserviert wird.

Dealer betrügen auch durch die Verwendung mehrerer Techniken, sie mischen diese und ein guter Dealer ist ohnehin in der Lage wäre, die Karten nach Belieben zu mischen. Er kann dann jede Karte einem Spieler zuteilen, was es einfacher macht, das Casino zu betrügen. Deshalb sind Kartentricks beim Mischen besonders effektiv und werden manchmal angewandt.

 

Händler Fakten

Ehrlich gesagt gibt es zahlreiche gravierende Nachteile im Job des Casino Dealers, zu denen vor allem das Passivrauchen und das harte Training zum Erlernen der Fähigkeiten gehören.

Aber trotz dieser erschreckenden Fakten gibt es auch Vorteile, die viel gewichtiger erscheinen. Zunächst einmal ist die Kommunikation mit Menschen sehr interessant, einschließlich dem Kennenlernen aller möglichen Emotionen. Darüber hinaus kann diese Arbeit ein sehr gutes Einkommen generieren.